Es gab wohl niemanden der von der Enthüllung der Xbox Series X im Zuge der „The Game Awards 2019“ nicht überrascht wurde. Wie mutig der Schritt von Microsoft war, belegt eine neuerliche Aussage vom Xbox-Chef Phil Spencer.

Die Idee zur Vorstellung der Konsole kam aus der Marketingabteilung. Dort war jemand der Meinung, dass es an der Zeit sei, etwas wirklich mutiges zu tun. Auf einem Meeting im Vorfeld der „The Game Awards 2019“ stand laut Phil Spencer einfach eine Mitarbeiterin auf und sagte folgendes:

Wir sollten etwas kühnes tun, etwas, dass wir noch nie zuvor getan haben. Seien wir ehrlich, wir sind nicht in der Marktposition, in der wir für diese letzte Generation sein wollten. Ich denke nicht, dass wir unser Geschäft durch das, was wir immer getan haben, in Zukunft ausbauen werden. Lassen Sie uns versuchen, neue Dinge zu tun.

Xbox One X 1TB – Star Wars Jedi: Fallen Order Bundle
Xbox One X 1TB Konsole inkl. Netzteil und HDMI Kabel (4K fähig); Xbox Wireless Controller in schwarz
416,99 EUR

Obwohl sich die Enthüllung als großer Erfolg herausstellte und es Microsoft ermöglichte, sich vor Sonys noch nicht angekündigtem PS5-Event durchzusetzen, räumt Spencer ein, dass die Auswirkungen der Enthüllung in beide Richtungen hätte verlaufen können.

Manchmal muss man Entscheidungen treffen ohne zu wissen wie sie verlaufen, es hätte auch in einer Katastrophe enden können. Man werde aber weiter mutig sein und sich nicht vom Weg abbringen lassen, so Spencer weiter.

Quelle 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here