Die Hüllen sind gefallen. Nachdem Microsoft seine Xbox Series X vorgestellt hat, zog nun auch Sony mit der PlayStation 5 vor wenigen Tagen nach. Die Hardwaredaten beider Systeme sind beachtlich, auch wenn der Vorteil einer brachialen Leistung auf Seiten der Xbox zu liegen scheint. Microsoft überrascht auch noch mit einem völlig neuen Konsolendesign, während sich Sony sich zum Äußeren der PlayStation noch bedeckt hält.

Bei all den Diskussionen um Grafikleistung und SSD Geschwindigkeiten scheint klar zu sein, dass der Spaß nicht ganz billig werden dürfte. Und da sind wir auch gleich bei der wohl wichtigsten Frage, welche die Fans derzeit haben. Was sollen die neuen Konsolen denn nun kosten? Muss ich mein Haus verpfänden oder lässt sich das Ganze ohne drakonische Spareinlagen finanzieren?

Über die PlayStation 5 kursierten in den letzten Tagen Gerüchte im Netz, welche von überraschend preiswert bis extrem teuer reichten. Xbox Chef Phil Spencer hat sich bei einem Interview nun zu der Preisgestaltung bei der Xbox Series X geäußert.

Ihm sei bewusst, dass für viele potentielle Käufer der Preis ein „kritischer Faktor“ sei. Dennoch ist auch Microsoft derzeit nicht bereit sich weiter in die Karten blicken zu lassen. Laut Phil Spencer sei man aber beim angestrebten Verkaufspreis noch flexibel. Scheint, als möchte man im Hause Microsoft die Entwicklung beim Konkurrenten Sony abwarten. Wir bleiben in der Sache natürlich für euch dran!

Quelle

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here