Bezüglich der nächsten Konsolen-Generation gibt es bekanntlich noch viele Fragezeichen, doch ein Feature wird ganz bestimmt fester Bestandteil der Xbox Series X sein und zwar die beliebte Abwärtskompatibilität. Während sich diese Funktion für die PlayStation 5 noch in Arbeit befindet, verkündete Microsoft bereits die Abwärtskompatibilität vieler Xbox One- und Xbox 360-Titel, wir berichteten.

Aber was bedeutet die Abwärtskompatibilität letztlich für die Entwickler? Creative Director Alex Hutchinson, Mitbegründer der Typhoon Studios und verantwortlich für Journey to the Savage Planet, hat diesbezüglich seine eigenen Vorstellungen. In einem Interview sagte er:

Sony und Microsoft scheinen darüber nachzudenken, häufiger aktualisierte Hardware, ähnlich wie im Smartphone-Sektor, zu veröffentlichen. Daher müssen die Entwickler sicherstellen, dass Software erhalten bleibt und weiterhin verfügbar ist … aber im Grunde bedeutet dies, dass wir mehr Arbeit für mehrere Plattformen leisten müssen, was eines der besten Dinge an Konsolen beseitigt: eine zuverlässige Hardware mit langer Haltbarkeit.

Xbox One X 1TB – Star Wars Jedi: Fallen Order Bundle
Xbox One X 1TB Konsole inkl. Netzteil und HDMI Kabel (4K fähig); Xbox Wireless Controller in schwarz
353,15 EUR

Auf lange Sicht müssen sich die Entwickler darauf konzentrieren, immer mehr Plattformen für vorhandenen Titel zu unterstützen, anstatt Ressourcen für einen neuen Titel oder neue Inhalte bereitzustellen. Die dafür benötigte Zeit könnte schlimmstenfalls die Entwicklung verlängern und zusätzliche Kosten verursachen. Hinzu kommt, dass durch den kürzeren Zyklus neuer Hardware ein bislang wesentlicher Vorteil der Konsolen, der lange Lebenszyklus, gegenüber dem PC verschwinden wird.

Quelle

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here