Xbox Series X: Hat ein Hacker den Quellcode der Xbox GPU geklaut? Angebliche Forderung von 100 Millionen Dollar

Keine guten Nachrichten aus dem Hause AMD. Der Chiphersteller produziert neben den unzähligen PC Graphics Processing Units (GPUs) auch das 12 TeraFlops GPU-Monster der Xbox Series X.

AMD musste nun einräumen, dass Quellcodes der Navi 10, Navi 21 Chips und der Arden GPU gestohlen wurden. Letzterer findet in der Xbox Series X Verwendung. In einer Stellungnahme sagte der Hersteller folgendes dazu:

Im Dezember 2019 wurden wir von jemandem kontaktiert, der behauptete, Testdateien von einem Teil unserer aktuellen und kommenden Grafikprodukte zu haben, von denen einige kürzlich online gestellt aber inzwischen wieder entfernt wurden.

Über TorrentFreak ließ die Hackerin verlauten, dass sie weitere Daten veröffentlichen wird, wenn sie ihr Wissen nicht zu Geld machen könne. Es wird über eine angebliche Forderung von 100 Millionen US-Dollar spekuliert.

Für die kommende Konsolen-Generation könnte das weitreichende Folgen haben. Potentielle Angreifer könnten durch die Daten leicht in betroffene Systeme eindringen und diese übernehmen. Ob die abhanden gekommenen Dateien nun tatsächlich eine Bedrohung darstellen, bleibt bisher offen. Microsoft schweigt derzeit noch zu dem Thema.

Bleibt zu hoffen, dass AMD den Schaden begrenzen kann und zukünftig mehr Wert auf Datensicherheit legt.

Quelle

 

Neueste Artikel

Leave a reply

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein