Nachdem nun auch Sony die finalen Spezifikationen der PlayStation 5 bekannt gegeben hat, liegen die Karten offen auf dem Tisch. In beiden NextGen-Konsolen ist eine unglaublich beeindruckende Hardware verbaut. Zwar gibt es durchaus einige Unterschiede, in welcher Weise diese sich aber niederschlagen werden, ist derzeit noch nicht absehbar.

In einem Punkt sind sich die Entwickler aber einig. Die in der PlayStation 5 und Xbox Series X verbaute Zen 2-CPU ist der heimliche Star der neuen Generation. Immerhin bietet der Prozessor bis zu dreimal mehr Power als die Jaguar CPU der bisherigen Konsolen.

In einem Interview hat sich der Mitbegründer des Studios Ape Tribe Games Erwan LeCun nun ebenfalls dazu geäußert. Laut LeCun sollten die Zen 2-CPUs zu „erheblichen Leistungssteigerungen für die meisten Spiele“ führen. Den Entwicklern wird hierdurch das Werkzeug gegeben, um grafisch aufwendigere und besser laufende Spiele zu entwickeln.

„Die Benchmarks für die neue CPU zeigen, dass sie etwa dreimal so leistungsfähig ist, wie CPUs der aktuellen Generation, was bei den meisten Spielen zu erheblichen Leistungssteigerungen führen wird. In Bezug auf die Entwicklung wird es uns ermöglichen, schönere Spiele zu entwickeln, die einfach besser laufen.“

Quelle

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here