Mit der Xbox Series S hat Microsoft eine NextGen-Konsole für preisbewusste Spieler im Angebot. Auch, wenn sich derzeit die Community streitet, ob die 299 Euro-Konsole Sinn macht oder nicht, sie hat durchaus das Potential den Markt aufzumischen.

Nun hat Microsoft bestätigt, dass die Xbox Series S keine Xbox One X-Funktionen auf abwärtskompatible Spiele anwenden wird. Da die Xbox Series S „nur“ für Auflösungen bis 1440p ausgelegt ist, macht dieser Schritt Sinn. Die neue kleine Xbox wird bei Spielen der Abwärtskompatibilität auf die Versionen für die Xbox One S zugreifen.

Auf Verbesserungen müssen die Spieler aber nicht komplett verzichten. Neben speziellen Funktionen für die Series S werden verbesserte Texturfilterung, höhere Bildraten und HDR die Spiele aufpolieren. Wir dürfen also gespannt sein, was die Xbox Series S da abliefern wird.

„Die Xbox Series S wurde entwickelt, um die günstigste Konsole der nächsten Generation zu sein und Spiele der nächsten Generation mit 1440p und 60 FPS zu spielen“, sagte ein Microsoft-Sprecher in einer Erklärung gegenüber Gamespew. „Um eine abwärtskompatible Erfahrung von höchster Qualität zu bieten, die der ursprünglichen Absicht des Entwicklers entspricht, führt die Xbox Series S die Xbox One S-Version abwärtskompatibler Spiele aus und bietet gleichzeitig eine verbesserte Texturfilterung, höhere und konsistentere Bildraten, schnellere Ladezeiten und Auto HDR. ”

Quelle

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here