Nichts auf der Welt bleibt so wie es ist, auch das Gaming nicht. Wer hätte vor ein paar Jahren schon daran gedacht, dass Videostreaming praktisch die optischen Datenträger verdrängt? Ganz ähnlich sieht es auch bei Spielen aus. Der digitale Verkauf ist zur ernsthaften Konkurrenz für die Disk-Versionen geworden.

In welcher Form könnte sich die Spiele-Landschaft aber in den nächsten Jahren verändern? Der Head of Xbox Phil Spencer hat seine Gedanken dazu kürzlich im Game Maker’s Notebook-Podcast mitgeteilt. Er nannte als Beispiel den Wandel in der Musikindustrie. Dienste wie Spotify haben die Art Musik zu hören komplett verändert. Diese Zukunft sieht der Xbox Chef auch für die Gaming-Branche. Er glaubt, dass es viel mehr Geräte für Spiele geben wird. Angefangen von reinen Streaming-Boxen bis hin zur High-End-Hardware.

>>Xbox Series X – Raytracing, 12 Teraflops, VRS & mehr!<<

„Ich denke, wir werden unter unseren Fernsehern mehr Unterschiede haben als zuvor. Ich denke, es wird wahrscheinlich eine Vielzahl von reinen Streaming-Konsolen geben, die kein Festplattenlaufwerk und kein Speichergerät haben. Das Signal wird dann direkt an den TV geleitet. Vielleicht sind einige Streaming-Boxen davon bereits in kommende TVs eingebaut…“

Ganz abwegig ist diese Vorstellung natürlich nicht. Nvidia hatte bereits vor einiger Zeit ein Großformat „Gaming-Display“ mit 65 Zoll und 4K-HDR-Qualität vorgestellt. In diesem ist bereits die hauseigene Shield-Hardware verbaut. Gut denkbar, dass auch andere Hersteller auf diesen Zug aufspringen könnten.

Xbox Live - 100 EUR Guthaben [Xbox Live Online Code]
Nutzen Sie Xbox Guthaben um exklusive Angebote im Xbox Store zu kaufen
100,00 EUR

„Mit dem Aufkommen von Disney und Netflix und allen anderen, die hereinkommen, hat sich die Anzahl der Dienste und Geräte nicht verringert. Es hat tatsächlich zugenommen. Genauso sieht es bei der Musik aus. Jetzt habe ich Spotify im Ohr, Spotify in der Tasche, ich habe es zu Hause. Ich habe die Möglichkeit, über so viele verschiedene Geräte mit unterschiedlichen Wiedergabearten eine Verbindung zu meinen Musikdiensten herzustellen… große Bildschirme, kleine Bildschirme, Stereo Ton… manchmal höre ich Musik nur mit einem Ohrhörer. 

„Ich denke, bei Spielen wird es ähnlich ablaufen. Wir werden feststellen, dass Spiele in mehreren Kontexten und auf verschiedenen Geräten ausgeführt werden können und das noch viele weitere Geräte erscheinen werden und unterschiedliche Szenarien unterstützen.“

Quelle

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here