Xbox Scarlett & PS5: Stellenausschreibung von Sony – Weitere Hinweise auf die Unterstützung von Raytracing

Erst vor wenigen Wochen sprach Ben Archard (4A Games – Metro Exodus) über die Möglichkeit, dass die Konsolen der nächsten Generation aufgrund der vorhandenen Power Raytracing beherrschen könnten und das auch gänzlich ohne die speziellen RTX-Cores, wir berichteten.

Durch das sogenannte Ray Tracing wird es mitunter möglich, besonders realistische Licht- und Spiegel-Effekte darzustellen, da einfallende Lichstrahlen mit anderen Objekten interagieren, auf die sie treffen, und dementsprechend für weitere realistische Spiegelungen sorgen.

Nun sorgte diesbezüglich eine neue Stellenanzeige für weitere Spekulationen. Zwar handelt es sich hierbei um eine Stellenanzeige aus dem Hause Sony, aber auch für Xbox-Fans dürften diese Hinweise überaus interessant sein.

Sony sucht nämlich aktuell einen Lead Graphics Engineer für die im britischen London beheimatete „R&D“-Niederlassung. Dort werkelt Sony laut eigenen Angaben an neuen Technologien, möglicherweise aktuell an der PlayStation 5.

Interessant wird es mit Blick auf die Anforderungen an den gesuchten Lead Graphics Engineer. Und zwar findet man unter dem Abschnitt „Nice to have“ den Punkt „Modern GI/raytracing techniques“. Dieser Punkt lässt annehmen, dass auch Sony bestrebt ist, die Raytracing-Technologie auf der nächsten PlayStation ohne den Einsatz von speziellen RTX-Cores umzusetzen.

Unter Berücksichtigung dieses neuen Hinweises scheinen die zurückliegenden Aussagen, unter anderem von Ben Archard (4A Games – Metro Exodus), dass die nächste Konsolen-Generation auch Raytracing beherrschen könnte, gar nicht mehr so abwegig. Wir bleiben in der Sache natürlich für euch dran!

>>Hier findet ihr alle News zur nächsten Konsolen-Generation im Überblick<<

Quelle

 

Neueste Artikel

Leave a reply

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein