Xbox Scarlett & PS5: Capcom geht von weniger AAA-Titeln und längeren Entwicklungszyklen aus

Im Zuge des neuesten Geschäftsberichts von Capcom haben sich die Verantwortlichen unter anderem zur nächsten Konsolen-Generation geäußert. Dabei gab man zu verstehen, dass man aufgrund der technischen Spezifikationen der nächsten Konsolen deutlich mehr Möglichkeiten und Power zur Verfügung hätte, um immer aufwendigere Spiele zu entwicklen.

Dadurch werden allerdings die Entwicklungszyklen zwangsläufig ansteigen, da aufwendigere Spiele, die einem bestimmten Qualitätsstandard entsprechen sollen, auch mehr Zeit benötigen. Laut Capcom könnte dies könnte dazu führen, dass man auf der nächsten Konsolen-Generation allgemein als auch von Capcom weniger AAA-Produktionen zu Gesicht bekomme.

Original Wortlaut von Capcom:

„Es ist eine Tatsache, dass die Entwicklungszeit von Spielen immer weiter ansteigt, sofern die Titel einem bestimmten Qualitätsstandard entsprechen sollen. Daher ist es aufgrund der Zusammensetzung unserer Titel-Pipeline möglich, dass es in einem bestimmten Geschäftsjahr nur noch eine einzige Neuerscheinung geben wird.“

Quelle

 

Neueste Artikel

Leave a reply

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein