Xbox Scarlett: Outward-Entwickler wünscht sich einfach nur mehr Power von der neuen Konsolen-Generation

Ein Großteil der Community geht fast davon aus, dass uns Microsoft und Sony noch in diesem Jahr ihre neue Konsolen präsentieren werden und das der Release 2020 erfolgen könnte. Ob es letztendlich so kommen wird, bleibt natürlich weiterhin abzuwarten.

Bezüglich der nächsten Konsolen-Generation hat sich nun auch Guillaume Boucher-Vidal, CEO von Nine Dots Studio, der an dem bevorstehenden Open-World-Action-Rollenspiel Outward arbeitet, zu Wort gemeldet und diesbezüglich seine Wünsche geäußert.

Seine Wünsche für die kommenden Konsolen sind relativ simpel, er möchte einfach nur viel mehr Power. Die Leistungsfähigere Hardware möchte er jedoch nicht nur für bessere Visualisierungen und verbesserte Auflösungen sowie höhere Bildfrequenzen, sondern um das Gameplay an sich weiterzuentwickeln.

Das sich durch die erhöhte Power auch die Performance verbessert, ist für den CEO nur ein kleiner Bonus. Die eigentliche Weiterentwicklung des Gameplays und die damit verbundene Spiel-Erfahrung, die verbessert werden soll, stehen für den Entwickler an erster Stelle.

Weiter führte Guillaume Boucher-Vidal aus, dass sowohl die PlayStation 4 als auch die Xbox One schon zum damaligen Release ziemlich schwach waren und auch die Xbox One X und die PlayStation 4 Pro zu sehr an den alten Konsolen hängen, weil das Spielverhalten (Gameplay) unverändert bleiben muss, damit die Spiele auf allen Plattformen laufen.

Wenn die Basiskonsole leistungsfähiger ist, können wir diese Leistung für das Gameplay verwenden, anstatt nur visuelle Anpassungen vorzunehmen, so der Entwickler weiter.

Dem Thema „Streaming“ und der „Cloud-Technologie“ steht er ebenfalls skeptisch gegenüber, da er nicht glaubt, dass es in absehbarer Zeit möglich ist, allen Spielern auf dieser Welt eine permanent stabil und ausreichend schnell laufende Internetverbindung zur Verfügung zu stellen, damit man reibungslos via Streaming spielen kann, ohne im Besitz einer leistungsstarken Hardware zu sein.

>>Hier warten weitere News zur nächsten Xbox-Generation im Überblick<<

Quelle

 

Neueste Artikel

Leave a reply

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein