Exklusive Singleplayer-Abenteuer sind auf der Xbox One immer wieder ein Thema, vor allem, wenn man einen Blick ins Lager von Sony wirft und dort Perlen wie The Last of Us, Uncharted, Horizon: Zero Dawn, Days Gone und mehr erspäht.

Aber die Verantwortlichen von Microsoft in Person von Xbox-Chef Phil Spencer haben das Problem längst erkannt, denn mit den immer weiter wachsenden Xbox Game Studios will man sich der Problematik fehlender First-Party-Spiele bekanntlich annehmen.

Via Twitter wurde Phil Spencer nun gefragt, ob wir uns in Zukunft denn auch auf mehr Spiele freuen können, bei denen der Schwerpunkt im Bereich des Einzelspieler-Parts liege. Darauf antwortete Spencer mit einem klaren „Ja, dass kann ich bestätigten!“.

Hier der genaue Wortlaut von Phil Spencer:

„Ja, dass kann ich bestätigen. Mit den weiteren Neuzugängen der Xbox Game Studios haben wir viele Teams in unserer Reihen, die bereits starke Singleplayer-Titel entwickelt haben, und wir möchten, dass dies auch weiterhin so bleibt.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here