Viel wurde zur Einführung über den Xbox Game Pass geschrieben. Die einen sahen in dem Abo-Service eine Offenbarung für die Spielewelt, die anderen wähnten einen Flop zu erahnen. Nun hat sich der Xbox Game Pass mittlerweile mehr als etabliert. Seit der E3 gibt es den Service auch für den PC und als Ultimate Version inklusive Xbox Live Goldmitgliedschaft.

Laut Phil Spencer, Head of Xbox, hat der Xbox Game Pass bereits mehrere Millionen Abonnenten. Microsoft gab auch an, dass sich der Umsatz der Spiele, die durch den Xbox Game Pass verkauft wurden, vervielfacht hätte. Diese Aussage wurde bisher mit einer gesunden Portion Skepsis betrachtet. Man ging zwar davon aus, dass gerade Drittanbieter-Studios den Dienst als Werbeplattform sehen, über das Ergebnis hingegen herrschte Uneinigkeit.

Nun hat sich der Schöpfer des Spieles Descenders, Mike Rose, zu Wort gemeldet.
Seinen Angaben zufolge hat sich der Umsatz, der mit dem Spiel generiert wurde, seit Aufnahme in den Abo-Service vervierfacht. Bereits über 600.000 Spieler haben Descenders durch den Dienst ausprobiert.

„Die Leute sehen unser Spiel jeden Tag. Und aus diesem Grund haben sich unsere Xbox-Verkäufe während des Startmonats – wir haben keine Rabatte angeboten – vervierfacht und sind jetzt nochmal auf das Dreifache gestiegen. Es ist im Wesentlichen eine Werbung, eine direkte Werbung.“

Schaut also ganz danach aus, dass sowohl die Spieler als auch die Studios ihren Vorteil aus dem Xbox Game Pass ziehen. Gefällt euch der besagte Abo-Service ebenfalls so gut? Teilt es uns anhand der Kommentarfunktion mit!

Quelle 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here