Watch_Dogs 3: Kotaku-Insider bestätigt London als Spielwelt des nächsten Open-World-Hacker-Abenteuers

Bereits Anfang dieses Jahres keimten diverse Gerüchte auf, nach denen der nächste Watch_Dogs-Ableger in London spielen soll. Laut der jüngsten Berichterstattung von Kotaku in Person des sehr gut informierten Insiders und Redakteurs Jason Schreier sind die besagten Gerüchte wahr und Watch Dogs 3 wird demnach nach London aufbrechen.

In dem Kotaku-Artikel, in dem er unter anderem auch über den vermeintlich neuen Assassin’s Creed-Titel berichtete, der Wikinger ins Spiel bringen soll, schreibt Schreier, dass ein vergangener Patch für Watch Dogs 2 schon große Hinweise auf Watch Dogs 3 und den Standort London lieferte.

Da Jason Schreier mit seinen Aussagen und Mutmaßungen fast immer richtig liegt, scheint es mit Watch_Dogs 3 tatsächlich nach London zu gehen. Wann Ubisoft das Spiel offiziell enthüllt, ist bislang nicht bekannt. Möglicherweise erfahren wir auf der diesjährigen E3 mehr zum neuen Open-World-Hacker-Abenteuer. Also bleibt dran!

Quelle

 

Neueste Artikel

Leave a reply

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein