Nachdem im September 2018 der Entwickler Telltale Games seine Pforten geschlossen hatte, sah es für die Fortsetzung von The Walking Dead – Die letzte Staffel nicht gut aus. Es stand in den Sternen, ob es überhaupt noch die Episode 3 geschweige denn Episode 4 geben wird.

Erfreulich, dass unter Einbeziehung vieler ehemaliger Telltale Mitarbeiter die Entwicklung durch den Serien-Erfinder Robert Kirkman mit seinem Studio Skybound Games fortgesetzt wurde. Am 15. Januar 2019 war es dann soweit, Episode 3 „Kaputtes Spielzeug“ kam mit einiger Verspätung in den Handel.

In bekannter Manier stürzen unsere Hauptdarsteller von einer Katastrophe in die andere auf der Flucht vor den Beißern und im Kampf um das Überleben. Im Gegensatz zu Episode 2, welche doch gewissermaßen Fade wirkte, schafft es Episode 3 den Spieler durch seinen ganz besonderen Flair in seinen Bann zu ziehen.

Die Erzählungen wirken spannend und schaffen eine wunderbare, bedrückende Endzeitstimmung. Man trifft Entscheidungen, welche nicht nur den Spielverlauf beeinflussen, sondern auch das Verhalten der anderen Mitakteure. Selten hat man der Geschichte in einem Spiel derart gebannt zugehört, wie in Episode 3.

Die Vielzahl der verschiedenen Möglichkeiten die Geschichte zu steuern ist auch das einzigartige an diesem Spiel. Wie reagieren die Figuren auf unsere Entscheidungen? Welche Auswirkungen haben sie im weiteren Spielverlauf? Gibt es eine Rettung aus der Postapokalypse?

In wunderschön gezeichneter Comic-Grafik, natürlich zeitgemäß auf der Xbox One X mit 4K Auflösung und HDR-Unterstützung, ist es eine wahre Freude die Hauptdarsteller zu steuern, ihr Leben zu beeinflussen. Nichts wird dem Zufall überlassen. Die düstere Welt der Zombie-Katastrophe ist effektvoll inszeniert.

Der Kontroller vibriert um die Spannung zu steigern, die akustischen Effekte, alles passt zusammen. Die Stimmen der Akteure vermitteln einem das Gefühl, man würde mitten in der Geschichte stehen. Im Übrigen bleibt es dem Spieler überlassen, ob er eine deutsche Sprachausgabe oder lieber das englische Original mit oder ohne Untertitel bevorzugt. Egal, für welche Version man sich entscheidet, es ist ein wahrer Genuss. Freuen wir uns auf Episode 4, die aller Voraussicht nach am 26. März erscheinen soll.

Fazit

Unter dem Strich bleibt eine wirklich hervorragend erzählte Story, die es wert ist gespielt zu werden. Für Fans ein Muss aber auch alle anderen, die eine gute Geschichte zu schätzen wissen, sollten unbedingt einen Blick riskieren. Gerade auf der Xbox One X mit HDR-Unterstützung und 4K-Auflösung hinterlässt die wirklich tolle Comic-Grafik einen bleibenden Eindruck, auch wenn diese Art visueller Darstellung vielleicht nicht jedermanns Sache ist.

 

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Gameplay
90 %
Spielumfang
90 %
Grafische Umsetzung
85 %
Sound
90 %
Spielspaß
90 %

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here