Project Scarlett: Phil Spencer will den Preis so schnell wie möglich enthüllen

Wir berichteten erst kürzlich darüber, dass die Verantwortlichen im Hinblick auf Project Scarlett einen sinnvollen und vernünftigen Preis anstreben. Nun hat sich auch Phil Spencer noch einmal zum möglichen Preis der nächsten Xbox geäußert.

Laut Spencer habe man schon einen bestimmten Preis im Kopf, jedoch müssten wir uns noch ein wenig gedulden, denn durch die teils starken Preisschwankungen der verbauten Komponenten wisse man noch nicht genau, ob man den angedachten Preis auch werde halten können.

Spencer möchte den Preis so schnell wie möglich enthüllen, damit die Leute bereits vorab eine Entscheidung treffen können und wissen, wie viel Geld für die kommende Power-Maschine aus dem Hause Microsoft fällig wird.

Wenn wir allerdings bedenken, dass der Release für Ende 2020 geplant ist, dann könnte sich die Aussage „so schnell wie möglich“ aber auch noch ein wenig hinziehen. In diesem Jahr werden wir den Preis sicherlich nicht mehr erfahren, oder doch? Wir bleiben in der Sache natürlich für euch dran.

Microsoft Xbox Wireless Controller Phantom Weiß Limited Edition (2019)
Stylishes durchsichtiges Design mit weißem Ubergang; Bis zu doppelte Reichweite gegenüber bisherigen Controllern
74,85 EUR

Originalwortlaut Phil Spencer:

„Der Preis wird wichtig sein. Offensichtlich ist der Preis eines dieser Dinge, die die Leute wissen wollen. Wir halten die Preisschwankungen der Komponenten im Auge, die verbaut werden, und müssen abwarten, wie sich diese entwickeln, um abschätzen zu können, wie hoch dieser Preis im nächsten Jahr sein wird. Wir haben bereits einen Preis im Sinn, und ich denke, wir werden ihn treffen. Aber wir wollen sicherstellen, dass wir den Preis auch wirklich erreichen können. 

Wir werden den Preis so schnell wie möglich bekannt geben, damit die Leute diese Entscheidungen treffen können.“

Quelle

 

Neueste Artikel

Leave a reply

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein