Project Scarlett: Entwickler sicher – Ray Tracing-Unterstützung wird interessante Möglichkeiten eröffnen

Mittlerweile haben sowohl die Verantwortlichen von Microsoft als auch von Sony den Spielern erste Details zu Project Scarlett und PlayStation 5 verraten. Eine Gemeinsamkeit der beiden kommenden Konsolen ist die sogenannte Unterstützung von Ray Tracing.

Durch das  Ray Tracing wird es mitunter möglich, besonders realistische Licht- und Spiegel-Effekte darzustellen, da einfallende Lichtstrahlen mit anderen Objekten interagieren, auf die sie treffen, und dementsprechend für weitere realistische Spiegelungen sorgen.

Mit Luis Correa hat nun der Gründer und Creative Director der C2 Game Studios verraten, dass er sich aus Sicht der Entwickler ganz besonders auf die Unterstützung von Ray Tracing freue, auch wenn aktuell noch nicht ganz klar ist, in welchem Umfang diese Rendering-Methode von der nächsten Xbox und PlayStation unterstützt wird.

Originalwortlaut

„Ray Tracing eröffnet interessante Möglichkeiten für die Wiedergabetreue von Details. Wir werden sehen müssen, inwieweit die Konsolen der nächsten Generation dies unterstützen werden. Wird der nächste God of War-Ableger auf Ray Tracing setzen und damit eine neue Richtung für die Branche vorgeben? Oder wird es nur für kleine experimentelle Spiele verwendet? Nur die Zeit wird es verraten.“

Quelle

 

Neueste Artikel

Leave a reply

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein