Layers of Fear 2: Der Horror kann beginnen! Launch-Trailer stimmt auf den heutigen Release ein

Das First-Person-Horrorspiel Layers of Fear 2 von Gun Media, bei dem der Schwerpunkt auf der Erkundung und Story liegt, ist ab sofort über den offiziellen Microsoft Store zu einem Preis von 29,99€ erhältlich. Zur Einstimmung auf den düsteren Titel wartet im Anhang dieser Zeilen der offizielle Launch-Trailer auf euch. Viel Spaß!

Die Kameras sind alle auf dich gerichtet – diese Szene gehört dir. Du spielst nicht nur einen Charakter, du bist der Charakter. Die Rolle ist einzig und allein für dich bestimmt. Nur für dich geschrieben. Du triffst auf Stille. Kein blaffender Regisseur. Keine Anweisung, eine bestimmte Version deiner selbst zu sein. Dein Kopf fordert dich auf, zu spielen, doch die Seiten des Drehbuchs enthalten keine Worte.

Deine Vergangenheit hat dich zu dem geschmiedet, was du jetzt bist, dir die nötigen Fähigkeiten aufgezwungen, um dein Handwerk zu perfektionieren. Dieselbe Vergangenheit hat schlimme Narben hinterlassen. Nicht äußerlich, für die ganze Welt erkenntlich, sondern an einem Ort, der so tief verborgen liegt, dass er seine Gestalt verloren hat. Du unterdrückst diese Erinnerungen, doch du lässt zu, dass deine Erfahrungen dich in den – oder das – verwandeln, was du spielen sollst.

Dunkelheit umgibt dich, während du still im Rampenlicht stehst. Das einzige, was du außer deinem Herzschlag hörst, ist das Zerschellen der Wellen am Rumpf und das Geräusch der Kameras, die auf dich gerichtet sind, um diesen Moment für immer festzuhalten.

Eine tiefe, gebieterische Stimme ertönt in der Ferne.

Tritt auf. Welche Rolle wirst du spielen?

Features

  • Story-bezogene Erkundung: Entdecke die Welt um dich herum. Entdecke deine Vergangenheit und offenbare den Grund, warum du für diesen Film ausgewählt wurdest.
  • Psychologischer Horror: Ist das Teil des Films oder spielen deine Erinnerungen dir einen Streich? Deine Welt kann sich schon beim geringsten Anlass ändern – du entscheidest, was wahr ist.
  • Überseedampfer als Schauplatz: Deine Erkundung der Tiefen des Schiffes, das die Kulisse für den Film bildet, wird immer erstaunlicher – und immer entsetzlicher.
  • Klassisch-ominöser Soundtrack: Originalmusik von Arkadiusz Reikowski, dirigiert von George Strezov und aufgeführt vom Sofia Session Orchestra.

 

Neueste Artikel

Leave a reply

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein