Google Stadia: Details zur benötigten Bandbreite – minimum 30 Mbps für Spiele-Streaming in 4K

Anfang dieser Woche hat sich Microsoft unter anderem zur benötigten Bandbreite und den Latenzzeiten des hauseigenen Streaming-Dienstes Project xCloud geäußert, der noch dieses Jahr für erste öffentliche Testphasen an den Start gehen soll. Bekanntlich hat auch Google mit Stadia einen Game-Streaming-Dienst enthüllt. Googles Ziel ist es, die Spiele in Auflösungen von bis zu 4K und 60 Bildern pro Sekunde mit HDR und Surround-Sound verfügbar zu machen. In Zukunft sei auch eine Erweiterung der Auflösung auf 8K möglich.

Allerdings wird für Google dringend eine relativ schnelle Internetleitung benötigt, denn in einem Gespräch mit Kotaku bestätigte Google Stadia-Chef Phil Harrison, dass die Plattform eine Verbindung von 25 Megabits pro Sekunde empfiehlt, wenn ihr Spiele mit einer Auflösung von 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde ausführen möchtet. Wollt ihr eure Spiele in 4K genießen, werden mindestens 30 Megabits pro Sekunde vorausgesetzt.

Solltet ihr weniger Bandbreite zur Verfügung haben, setzt Stadia automatisch die Auflösung herunter, um euch trotzdem ein flüssiges und möglichst latenzfreies Spielerlebnis zu bieten.

Quelle

Neueste Artikel

Leave a reply

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein