Sofern die Xbox-Gemeinde dieses Jahr sehnlichst auf ein Spiel gewartet hat, so ist es mit Sicherheit der fünfte Teil der Gears of War-Reihe. Seit der erste Ableger im Jahr 2006 wie eine virtuelle Bombe den Shooter-Himmel auf der Xbox 360 erschütterte, gehören diese Spiele einfach zu den „Must Have Games“ der Microsoft Konsole.

Der neueste Ableger hört einfach auf den Namen Gears 5 und ist angetreten, um alte Stärken mit neuen Elementen aufzufrischen. Entwickler The Coalition hat den Shooter mit Open-World-Elementen gespickt und den Multiplayer kräftig aufgeräumt. Funktioniert die neue Mischung, welche uns der Chef von The Coalition, Rod Fergusson, versprochen hat?

Ja, dass tut sie! Gears 5 ist nicht nur das optisch schönste Gears aller Zeiten, sondern hat auch die beste Story, welche sich locker mit Hollywood-Blockbustern messen kann. Genau genommen sind es zwei verschiedene Storys, die der Spieler ergründen muss.

Die Geschichte
Es sind Jahre vergangen, seitdem Marcus Fenix zusammen mit seinem Sohn JD Fenix die Locust, eine bösartige Alien Rasse, mit Müh und Not besiegen konnten. Oder auch nicht? Jedenfalls ist unser Held der vergangenen Teile nochmals deutlich gealtert. Man sieht ihm den Stress und die Sorgen des vergangenen Krieges deutlich an.

Nach dem vermeintlichen Sieg wollte sich Marcus eigentlich zur Ruhe setzen, aber dem Kampf gegen die Locust folgte der Kampf um das tägliche Überleben. Die Welt lag schließlich in Schutt und Asche. Wie der Zufall so will, tauchte just in diesem tristen Moment ein neuer Gegner auf, der die Menschheit bedroht. Dieser kommt in Form des sogenannten Schwarms daher. Eine wilde Mischung aus Insekten und Humanoiden, welche die Siedlungen der Menschen ohne Erbarmen angreifen.

An dieser Stelle kommt nun wieder unser alternder Held zusammen mit seinem Sohn ins Spiel. Der jugendliche Heißsporn JD Fenix stürmt voran, während sein Vater es im Alter eher mit Bedacht angehen lässt.

Als zweites Standbein der Story dient die Geschichte um Kait, welche eine Verbindung zu der Spezies „Der Schwarm“ spürt und diese zu ergründen versucht. Klingt spannend und ist atemberaubend inszeniert. Entwickler The Coalition in Bestform!

Angebot
Gears 5 - Ultimate Edition - [Xbox One]
Microsoft - Videospiel
- 10,00 EUR ab 69,99 EUR

Das Gameplay
Wie gewohnt wird aus allen Rohren gefeuert. An jeder Ecke lauern fiese Gegner, die es zu grillen gilt. Gears 5 entpuppt sich als erstklassiger Shooter mit all den Stärken seiner Vorgänger. Schnelle Action, großartige Sprüche und von Langeweile keine Spur. Die Zwischensequenzen sind spannend und bieten eine kurze Pause zum verschnaufen, bevor es genauso schnell und hart weitergeht.

Das Leveldesign ist dabei sehr gut gelungen. Gears of War ist zwar bekannt für seine Schlauchlevel, Gears 5 gibt dem Spieler aber nie das Gefühl, nur einer bestimmten Route folgen zu müssen.

An Abwechslung mangelt es ebenfalls nicht. Gekämpft wird im Dschungel, in Ruinen oder auch mal in dunklen Tunneln. In bekannter Manier ballert sich der Spieler durch die Massen an Gegnern. Auch einige Stealth-Elemente sind vorhanden, die es euch erlauben, sich an die Feinde anzuschleichen.

Als neues Element findet der fliegende Roboter Jack seinen Weg ins Spiel. Dieser begleitet uns durch die Missionen und lässt sich mit allerlei freischaltbarer Funktionen ausrüsten. Dafür werden wiederum bestimmte Komponenten benötigt, die während der Kampagne eingesammelt werden.

Damit aber nicht genug. Die Maps sind nun schon größer als bisher, die Nebenmissionen entführen uns aber auf Karten, welche schon fast als Open-World durchgehen können. Der Spieler muss sich seinen Weg durch eine Riesige Wüste bahnen oder mit der Kälte einer Eislandschaft kämpfen.

Übrigens lassen sich Merkmale der Karte durchaus zu unseren Gunsten einsetzen. Eine Granate auf einen See aus Eis geworfen und siehe da, unsere Gegner verschwinden in den eisigen Fluten. Die gesamte Kampagne ist übrigens wie gewohnt im Koop spielbar. Nach vier Kapiteln findet die Geschichte ihr Ende. Das macht je nach Spielstil gute 10-15 Stunden Spielspaß.

Der Multiplayer
Gears 5 bietet auch beim Multiplayer eine Mischung aus bekannten und neuen Elementen. Der 5 vs 5 Versus-Modus beinhaltet die klassischen Team Deathmatch-Spiele aber auch neue Modi wie Dodgeball. Im letzteren Modus werden Spieler durch das Ausschalten von Gegnern wiederbelebt.

Mit an Bord ist auch der beliebte Koop-Klassiker Horde. Dabei beschützt ihr euren Fabrikator vor den immer neuen Wellen von Monstern. Der ganze Multiplayer sieht nicht nur super aus, sondern spielt sich auch so.

Egal bei welchem Modus, vor dem Start steht die Auswahl des Charakters, welcher gespielt werden soll, auf dem Programm. Jeder Held kommt dabei mit anderen Eigenschaften und Fähigkeiten daher. Damit die Runden ausgeglichen bleiben, wird eine doppelte Auswahl nicht akzeptiert und vom Server geändert.

Die Lobbys werden außerdem nach Spielerstärke und Region gefiltert. Ihr werdet immer auf Gegner treffen, die euren eigenen Fähigkeiten und Leveln entsprechen. Das soll für faire Runden sorgen. Ob es letztlich funktioniert, kann nur die Zukunft zeigen.

DLC und Microtransaktionen
Die gute Nachricht zuerst. Alle zukünftigen Inhalte werden kostenlos sein. Egal ob Maps oder neue Waffen, ihr werdet alles für Lau bekommen. Damit passt sich Gears 5 dem allgemeinen Trend an, die Spieler für Erweiterungen nicht mehr extra zur Kasse zu bitten.

Wo Licht ist, ist aber auch Schatten. In Gears 5 wird es Mikrotransaktionen geben. Bevor nun alle aus der Haut fahren sei aber gesagt, dass diese fast nur kosmetischer Natur sind. Der Hacken liegt im Wörtchen „fast“. Für Echtgeld lassen sich nämlich auch Charaktere für den Multiplayer freischalten. Zwar können alle Spielfiguren auch erspielt werden, die Abkürzung über die Mikrotransaktionen gibt es aber trotzdem.

Entwickler The Coalition verspricht allerdings, dass dies keinen entscheidenden Einfluss auf das Gameplay haben wird. Auch das werden wir erst in der Zukunft final bewerten können.

Die Technik
Hier hat der Entwickler ganze Arbeit geleistet! Die Unreal Engine läuft regelrecht zu Höchstform auf. Auf der Xbox One X bekommt der Spieler 4K-Auflösung mit HDR-Unterstützung bei butterweichen 60 FPS geboten. Was kann das Konsoleroherz mehr verlangen? Kein Ruckeln im Spiel trübt den Spielspaß, weder in der Kampagne noch im Multiplayer. Lediglich in der einen oder anderen Zwischensequenz war ein kurzes Hacken zu beobachten.

Auch die Multiplayer-Server laufen bislang sehr gut. In unserem Test wurden wir nur einmal getrennt, ansonsten gab es im Matchmaking keinerlei Probleme. Ist ein Spieler beispielsweise im Horde-Modus ausgestiegen, wurde er durch einen KI-Spieler ersetzt. Dieser hat seine menschlichen Teamkollegen sogar wiederbelebt.

Mit dem Sound hat sich The Coalition selbst übertroffen. Stimmungsvolle Musik, in Deutsch gesprochene Dialoge und knallige Soundeffekte. Das Ganze dazu in Dolby Atmos. Eine Schande, wenn man das nicht mit guten Kopfhörern oder einer passenden Heimkino-Anlage genießt. Die Untertitel zu den Dialogen lassen sich, zumindest im Spiel, abschalten. In den Zwischensequenzen werden sie jedoch leider eingeblendet. Alles in allem ein rundes Packet.

Fazit
Gears 5 ist die geballte Ladung Action. Der Shooter erreicht in Teil 5 der Saga neue Dimensionen. Entwickler The Coalition hat geschickt den Stärken der Gears of War-Reihe eine Frischzellenkur verpasst. Natürlich bleibt ein Shooter weiterhin ein Ballerspiel, daran ändert auch Gears 5 nichts, aber der Titel versteht es auf gekonnte Art, dem Genre neue Maßstäbe vorzusetzen. Die Technik ist über jeden Zweifel erhaben. Grafik und Sound werden auf Spitzenniveau geboten und die Story könnte aus einem Hollywood-Film stammen.

Sehr lobenswert fanden wir, dass für Neulinge im Gears Universum zwei kurze Videoclips die Geschichte der Serie erklären. So finden sich nicht nur die alten Hasen zurecht. Wer einen Grund für den Xbox Game Pass sucht, dürfte ihn mit Gears 5 gefunden haben. Wer die Ultimate Edition von Gears 5 zocken möchte, kann dies mit dem Xbox Game Pass Ultimate tun. Übrigens unterstützt das Spiel Xbox Play Anywhere. Einmal gekauft, könnt ihr das Spiel auf der Xbox und dem PC spielen. Übrigens ist auch eine Anpassung für die kommende Xbox Scarlett geplant.

 

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Gameplay
93 %
Spielumfang
90 %
Grafische Umsetzung
95 %
Sound
85 %
Multiplayer
85 %
Spielspaß
92 %

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here