Fallout 76: Spielmodus Nuclear Winter wird fester Bestandteil des Shooters

Der Spielmodus Nuclear Winter für Fallout 76 wurde im Rahmen E3 2019 im Detail vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen zusätzlichen Modus für Fallout 76, bei dem ihr auf eine ganz neue Art gegen andere Spieler antretet. Das Auswahlverfahren für die Position des Aufsehers von Vault 51 ist unerbittlich, bei Nuclear Winter kämpfen 52 Spieler um Leben und Tod. Verbessert euren Rang, schaltet neue, exklusive Skills frei, errichtet ein C.A.M.P. und feuert Atomraketen ab.

Aufgrund der durchweg positiven Resonanz zu dem besagten Spielmodus haben sich die Entwickler nun dazu entschlossen, dass Nuclear Winter fester Bestandteil des Spiels wird und kontinuierlich Updates und Verbesserungen erhält.

WAS IST NEU?

Nuclear Winter kombiniert einen Wettkampf im Battle Royale-Stil mit Mechaniken, wie sie nur Fallout bietet – von Powerrüstungen und Skill-Karten bis zu C.A.M.P.s und Ödland-Kreaturen. Viele dieser Mechaniken wurden angepasst, damit sie besser zum neuen Gameplay-Modus und der Kartengröße passen. Das betrifft zum Beispiel die Werte von Waffen, Rüstungen oder Chems. Ihr könnt zwar euren Abenteuermodus-Charakter in Nuclear Winter verwenden, aber dessen Stufe hat keinen Einfluss darauf, wieviel Schaden ihr austeilt oder einsteckt. Alle Spieler beginnen mit denselben Ausgangsbedingungen; ihr erhöht euren Schaden und verbessert eure Verteidigung, indem ihr im Laufe einer Partie Waffen und Rüstung aufstöbert.

KREATUREN UND BEUTE

Auch die Kreaturen von Wild Appalachia wurden für Nuclear Winter überarbeitet. In diesem Modus sind sie weniger stark und ihr erhaltet Beute, wenn ihr sie besiegt – wodurch andere Spieler in der Nähe auf eure Position aufmerksam gemacht werden. Bei hochrangigen Gegnern wie Brandbestien winkt euch die beste Ausrüstung. Wenn ihr in Nuclear Winter Rüstung aufsammelt, dann ist das nicht ein Einzelteil wie linker Arm oder rechtes Bein. Jedes Rüstungsbeutestück enthält das komplette Rüstungsset, damit ihr schnell stärker werdet. Stellt euch Nuclear Winter als ein hochkonzentriertes Fallout 76-Erlebnis vor, das in rund 20 Minuten gequetscht wird.

C.A.M.P.S UND ATOMWAFFEN

Der C.A.M.P.-Aufbau wurde in Nuclear Winter stark vereinfacht. Ihr benötigt keine Ressourcen und könnt Blaupausen vom Abenteuermodus verwenden, um möglichst schnell ein Lager zu errichten. Euer C.A.M.P. im Abenteuermodus wird dadurch nicht beeinflusst. Aber achtet darauf, wo ihr euer Lager aufschlagt, denn der Feuerring zieht immer engere Kreise und kann eure Bleibe im Nu zerstören. Da der Aufbau eines C.A.M.P.s keine Ressourcen kostet, mussten bestimmte Gegenstände überarbeitet werden, damit die Spieler nicht hunderte von kostenlosen Geschütztürmen hinstellen. In Nuclear Winter sind Geschütztürme vielmehr Beutestücke, die ihr bei Kisten oder besiegten Spielern finden könnt.

Auch die Atomraketen wurden für Nuclear Winter überarbeitet. Effekt und Wirkungsbereich sind wegen der reduzierten Kartengröße geringer, dafür hält der Effekt bis Matchende an. Um eine Atomrakete abzufeuern, müsst ihr innerhalb einer Partie vier Codes und den Atomsprengsatzkoffer finden.

SKILLS UND VATS

In Nuclear Winter lassen sich 73 Skill-Karten freischalten und ausrüsten. Zehn der Karten gibt es nur für diese Spielvariante und können nicht in Abenteuer- oder Überlebensmodus übernommen werden. Dazu gehören „Waffenkammer auf zwei Beinen“ (kombiniert alle Gewichtsreduzierungseffekte für Fernwaffen in einer Karte), „Froschschenkel“ (verbessert eure Sprunghöhe) und „Koffer-Bluthund“ (hilft beim Aufstöbern von Atomsprengsatzkoffern). Jede dieser Nuclear Winter-exklusiven Karten ist für den strafferen Spielablauf des neuen Modus ausgelegt.

Wir können alle beruhigen, die sich Sorgen um die Auswirkungen von VATS machen. Im Gegensatz zu Abenteuer- und Überlebensmodus lässt sich VATS nur gegen Computergegner einsetzen; in Nuclear Winter können andere Spieler nicht damit anvisiert werden.

WAS WIRD ÜBERNOMMEN?

Ihr könnt euch mit einem neuen Helden in Nuclear Winter stürzen oder einen vorhandenen Charakter aus Abenteuer- oder Überlebensmodus wählen. Dabei wird das Aussehen der Spielfigur übernommen, aber keinerlei Waffen oder Skill-Karten. Ihr beginnt eine Nuclear Winter-Partie lediglich mit einem Vault-51-Anzug am Leib und eurem Pip-Boy am Handgelenk. Falls ihr besondere Outfits freigeschaltet habt, können sie im Startbereich ausgerüstet werden. Alle S.P.E.C.I.A.L.-Grundwerte gelten auch in Nuclear Winter, aber nicht eure Skill-Karten. Die werden erst allmählich freigeschaltet, wenn ihr den neuen Modus spielt. Außerdem müsst ihr auf eure passiven S.P.E.C.I.A.L-Boni verzichten, damit einzelne Spieler dadurch nicht einen unfairen Vorteil bekommen.

Falls ihr bereits kosmetische Gegenstände im Atomic Shop erworben habt, markiert ihr sie im Shop als „Nuclear Winter-Favoriten“, wodurch euer Charakter sie in Nuclear Winter tragen kann. Dazu gehören kosmetische Outfits, Profilsymbole sowie Skins für Waffen und Powerrüstungen. Beim Start von Nuclear Winter sind all diese Dinge in eurem Inventar und sie können benutzt werden, sobald ihr während der Partie dazu passende Gegenstände findet. Ihr dürft zum Beispiel nicht sofort einen Powerrüstung-Skin ausrüsten, weil ihr bei Nuclear Winter ohne Powerrüstung beginnt. Erst wenn ihr eine Powerrüstung auf der Karte gefunden habt, lässt sich der Skin benutzen. Geht ihr in Abenteuer- oder Überlebensmodus zurück, werden dabei alle EP und Kronkorken übernommen, die ihr in Nuclear Winter-Partien verdient habt, und werden dem dabei verwendeten Charakter gutgeschrieben.

Fallout 76 Tricentennial Edition [Xbox One ]
Enthält exkuisve Tricentennial In-Game-Bonusgegenstände.
34,34 EUR

In Nuclear Winter könnt ihr auch Challenges abschließen und damit Belohnungen verdienen, zum Beispiel neue kosmetische Gegenstände oder Werkstattgegenstände. Diese Belohnungen lassen sich bei all euren Charakteren in jedem Modus benutzen. Unter dem wachsamen „Auge“ des ZAX-Computers von Vault 51 erreicht ihr bei Nuclear Winter immer höhere Aufseher-Ränge. Dadurch verdient ihr euch weitere Boni, darunter einzigartige kosmetische Gegenstände wie Profilsymbole, Powerrüstung-Skins oder C.A.M.P.-Pläne. Die Verbesserung des Aufseher-Rangs bringt auch Skill-Karten ein, aber alle in Nuclear Winter freigeschalteten Skills lassen sich nur in diesem Modus verwenden.

Quelle

 

Neueste Artikel

Leave a reply

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein