Ab dem morgigen Donnerstag (13. Juni 2019) erwartet euch in Battlefield V bekanntlich das zeitlich begrenzte Multiplayer-Erlebnis „Vorposten“. Damit ihr nicht gänzlich unvorbereitet in die Schlacht ziehen müsst, findet ihr nachfolgend alles Wissenswerte zum Vorposten-Modus im Überblick. Zudem warten zwei brandneue Gameplay-Videos auf euch. Viel Spaß!

  • Vorposten ist ein neues Multiplayer-Erlebnis, das ab 13. Juni zeitlich begrenzt verfügbar ist
  • Du kämpfst dabei um die Kontrolle von Funktürmen, die errichtet, verbessert und zerstört werden können
  • Die Kontrolle über Funktürme bringt Rekruten – und sobald ein Team genügend davon hat, gewinnt es das Spiel
  • Der Modus ist auf den Karten Arras und Merkur spielbar
  • Insgesamt können 64 Spieler teilnehmen: 32 Spieler pro Team

Verteidigen und zerstören

Wir haben mit Vorposten einen Spielmodus entwickelt, der etwas mehr Wert auf Verteidigung und Taktik legt, und bei dem die Kontrolle über zentrale Positionen wichtiger ist als die Anzahl der Kills. Natürlich gibt es trotzdem jede Menge Action, denn die Kontrollpunkte, die du verteidigst, werden heiß umkämpft sein – und du hast auch die Gelegenheit, einiges an Zerstörung anzurichten. Sehen wir uns die Regeln an.

Baue Funktürme, um Rekruten zu erhalten

Um ein Vorposten-Spiel zu gewinnen, muss dein Team vor dem Gegner eine bestimmte Anzahl von Punkten erringen – und die heißen bei Vorposten „Rekruten“. Du füllst deine Rekrutenanzeige, indem du an verschiedenen Orten auf der Karte Funkturm-Ziele baust und verteidigst. Funktürme werden genauso gebaut wie Barrikaden – du packst einfach deinen Werkzeugkasten aus und hämmerst los.

Jeder gebaute Funkturm bringt deinem Team in regelmäßigen Abständen Rekruten und Anforderungspunkte. Wie du weißt, können Truppführer Letztere dazu benutzen, mächtige Verstärkungen wie fliegende Bomben, Panzer und Vorräte anzufordern.

Führe Upgrades an den Funktürmen durch

Nach dem Bau kannst du mit deinem verlässlichen Werkzeugkasten in drei Stufen Upgrades an den Funktürmen durchführen. Dadurch wird die Anzahl von Rekruten und Anforderungspunkten erhöht, die du in jedem Intervall erhältst, wodurch deine Chancen auf den Sieg steigen. Ein weiterer Vorteil der Upgrades besteht darin, dass die Türme dadurch widerstandsfähiger gegen Angriffe werden – und das bringt uns zum nächsten Punkt.

Zerstöre feindliche Türme

Die Verteidigung deiner Funktürme ist natürlich entscheidend, aber du solltest dich auch um die Türme unter feindlicher Kontrolle kümmern. Platziere Bomben an ihnen, indem du mit ihnen interagierst, oder setze andere Sprengsätze aus deinem Arsenal ein. Verteidiger können platzierte Bomben entschärfen, wenn sie sie rechtzeitig erreichen. Neben der Sabotage der gegnerischen Bemühungen ist das Zerstören eines Turms auch unabdingbar, damit dein Team einen Turm an derselben Stelle bauen kann. (Außerdem macht es Spaß. Und es ist laut.)

Tipps für den Erfolg bei Vorposten

  • Mit fortschreitendem Kampf erhält dein Team Zugriff auf mehr Panzer und Flugzeuge. Kontrolliere damit die Schlacht und zerstöre die feindlichen Funktürme.
  • Beachte, dass Türme anders aussehen, wenn sie Upgrades erhalten haben. Ihr Aussehen verändert sich auch, wenn sie Schaden erleiden.
  • Verstärke die Verteidigung rund um deine Funktürme, indem du Barrikaden wie Sandsäcke und stationäre Waffen errichtest. Dadurch erhält dein Team mehr Anforderungspunkte, was wiederum mehr Verstärkungen bedeutet.
  • Vergiss nicht, diese Verstärkungen auch anzufordern, wenn sie verfügbar sind! Eine Verstärkung durch einen Panzer oder eine gut platzierte V1-Rakete ist eine großartige Methode, um Türme zu beschädigen, und kann das Spiel zu deinen Gunsten beeinflussen.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here