Apex Legends: Pläne für Titanfall 3 werden für den Support des Free to Play-Titels hinten angestellt

Auch wenn das Interesse an dem Free to Play-Titel Apex Legends zuletzt etwas gesunken zu sein scheint, hat das Spiel doch in letzten Monaten eine enorme Popularität erlangt. Executive Producer Drew McCoy hat sich nun zu Wort gemeldet und erklärt, dass der riesige Ansturm von Spielern auch für diverse Probleme in Bezug auf die Updates oder auch die große Anzahl von Cheatern gesorgt hat.

Aktuell liege der Fokus laut des Executive Producers daher voll auf der Unterstützung von Apex Legends. Diese Einstellung hat allerdings nicht nur positive Folgen, denn McCoy gab zu verstehen, dass man sich unter anderem dazu entschieden hat, die Pläne für ein mögliches Titanfall 3 erst einmal zu verschieben.

Folgende Punkte stehen aktuell auf der Verbesserungs-Liste für Apex Legends:

  • Langsame Server-Verbindung zu Beginn eines Matches
  • Audio-Probleme
  • Cheater
  • Probleme bei der Registrierung
  • Season Launches
  • Regelmäßige und durchdachte Updates während der kompletten Season
  • Verbesserte Kommunikation

 

Original Wortlaut des Executive Producers:

„Wenn wir sagen, dass der Start von Apex Legends unsere Erwartungen übertroffen hat, wäre dies eine Untertreibung. 50 Millionen Spieler im ersten Monat … das ist für jedes Spiel überragend, vor allem für ein relativ kleines Team, das bei einem kostenlosen Spiel diesen ersten Schwung erlebte. Schnelles Wachstum ist eine wunderbare Sache und wir sind begeistert von der Resonanz, die wir seit dem Start erhalten haben.

Dieses Wachstum bringt jedoch einige klare Herausforderungen mit sich, und wir haben auf dem Weg ein paar Probleme bekommen. Dazu gehören Fehltritte bei unseren Updates, die den Spielern nicht genügend Sichtbarkeit in zukünftige Inhalte bieten und die Erwartungen an die Unterstützung von Apex Legends nicht richtig widerspiegeln.

Wir setzen uns für das langfristige Wachstum von Apex Legends ein und unterstützen die Millionen von Spielern, die jeden Tag Zeit mit dem Titel verbringen. Beim EA Play-Event im Juni enthüllen wir erste Details dazu, was euch im Zuge der Season 2 erwartet.  

Zu den anderen Spielen, die sich in der Entwicklung befinden … ist es wichtig zu verstehen, dass es völlig unterschiedliche Entwicklungsteams gibt, die an Apex Legends und Star Wars Jedi: Fallen Order arbeiten.

Um Apex Legends vollends zu unterstützen, haben wir uns entschieden, Pläne für zukünftige Titanfall-Spiele erst einmal hinten anzustellen. Es werden keine Ressourcen des Apex Legends-Teams auf andere Titel in der Entwicklung verlagert.“

Quelle

 

Neueste Artikel

Leave a reply

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein